Ein Lächeln ist ein geheimer Schlüssel, der viele Herzen aufschließt

Lord Robert Baden-Powell

Über uns

Gemeinnützig engagieren wir uns für die Interessen von Kindern und Jugendlichen. Wir leisten einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Welt. Besonderen Wert legen wir auf die Kinder- und Menschenrechte sowie den respektvollen Umgang mit der Natur.

Wir schaffen Freiräume und zählen auf ein verlässliches, solidarisches Engagement jedes einzelnen. Kreativ und mit Freude gestalten wir alle in einer demokratischen Umgebung mit. Dadurch erlernen wir, für uns selbst, unser Umfeld und die Umwelt Verantwortung zu übernehmen. Unseren Mitmenschen schenken wir unser Vertrauen. Wir wissen, dass manchmal auch Fehler geschehen können, und lernen aus diesen.

Pfadi ist, wenn Werte mehr sind als nur Worte

Leitbild der Pfadibewegung Schweiz

Wir treffen uns jeden zweiten Samstag und erleben spannende Abenteuer in der Natur. Dabei kannst du dich so richtig austoben, das ist ein richtiger Spass! Du lernst bei uns tolle Spiele kennen und gewinnst viele neue Freunde. Damit wir gut zusammen auskommen, lernen wir aufeinander Rücksicht zu nehmen. An die gemeinsamen Erlebnisse können wir uns die ganze Woche erinnern und warten schon gespannt auf die nächste Samstagsaktivität.

Der Höhepunkt jedes Jahres ist jedoch unser grosses Sommer- oder Herbstlager. Als Wölfe reisen wir zusammen mit unseren Leiterinnen und Leitern in ein Lagerhaus irgendwo in der Schweiz. Ein packendes Lagerthema begleitet uns durch die ganze Woche. Letztes Jahr haben wir als Abenteurer im Graubünden nach Drachen gesucht. So ein Lager müsstest du selbst mal erleben! Am Abend brennt ein gemütliches Feuer, du schläfst mit deinen Freunden in einem grossen Zimmer und hast viel Zeit zum Spielen, Singen und Basteln. Vielleicht senden dir deine Eltern sogar ein Überraschungspaket? Da würde ich natürlich auch gerne ein wenig mitschlemmen, schliesslich wären wir dann miteinander befreundet, oder?

Der Wahlspruch der Wölfe ist Mis bescht. Das bedeutet, dass sich alle Kinder Mühe geben wollen, ihr Bestes zu geben. Während der Abenteuer helfen wir uns gegenseitig und lassen uns nicht im Stich. Beim Zusammenleben nehmen wir aufeinander Rücksicht und behandeln uns mit Respekt.

Wenn du länger bei uns bleibst, kannst du sogar Leitwolf werden. Die Leitwölfe helfen unseren Leiterinnen und Leitern und schauen auf die jüngeren Teilnehmer. Ich glaube, dass ich ein ziemlich guter Leitwolf wäre! Nach drei Jahren bei den Wölfen haben wir viel erlebt und gelernt. Dann können wir zu den älteren Pfadis wechseln. Darauf freue mich mich jetzt schon, die gehen nämlich noch länger ins Sommerlager und dürfen dabei in Zelten schlafen! Aber bis es soweit ist, geniesse ich meine Zeit bei den Wölfen.

Mit einfachen Mitteln gestalten wir im Lager unseren Zeltplatz, bauen ein Essenszelt, errichten Aufenthaltsplätze für unsere Freizeit und überwinden sogar kleine Schluchten mit Seilbrücken. Bei unserem Lagerturm durfte ich wegen meiner Erfahrung an der obersten Etage mitbauen, die befand sich mindestens zehn Meter über dem Boden! Zum Glück war ich mit einem Seil gesichert - auch das habe ich mittlerweile gelernt.

Unsere Lagerthemen führen uns in fremde Länder oder andere Zeiten. Im Wilden Westen errichteten wir einen Saloon für Cowgirls, in der Zukunft ein Raumschiff oder als Gallierinnen und Gallier ein ganzes Dorf. Mehrtägige Ausflüge, abwechslungsreiche Aktivitäten und gemeinsame Übernachtung am Lagerfeuer machen die zwei schönsten Wochen im Jahr unvergesslich! Wieso kommst du nächstes Jahr nicht einfach auch in unser Sommerlager? So kannst du viele neue Kontake schliessen! Einen Platz bei uns im Zelt finden wir auf alle Fälle und beim grossen Abschlussessen wird sicher jemand den Teller mit dir teilen, falls du deinen eigenen vergessen hast.

Der Wahlspruch von uns Pfadis ist Allzeit bereit. Dies bedeutet, dass wir uns jederzeit in ein Abenteuer stürzen würden. Weil wir in der Pfadi viel unterwegs sind, lernen wir mit Karte und Kompass umgehen, Knotentechnik, Überlebenskniffe und vieles mehr. Deine erworbenen Kenntnisse kannst du dann später an jüngere Pfadis weitergeben. Du übernimmst im Fähnli mehr und mehr Verantwortung, bis du am Schluss selbst Leiterin oder Leiter bist. Ich jedenfalls werde schon bald einen neuen Schritt wagen. Nach drei Jahren in der Pfadi habe ich mittlerweile das nötige Rüstzeug, um Leiter zu werden. Dort werde ich meine Pfadigeschichte weiterspinnen. Und du? Hast du deine Pfadigeschichte schon in Angriff genommen? Vielleicht treffen wir uns ja wieder!

Seit einiger Zeit bin ich nun ein Mitglied der Roverstufe. Wir Rover haben eine verantwortungsvolle Aufgabe und sind die Stütze der Jugendarbeit in unserer Bewegung. Oft sind wir als Leiterinnen und Leiter der anderen Stufen aktiv. So geben wir unsere grosse Erfahrung an jüngere Mitglieder der Pfadibewegung weiter. Ich engagiere mich beispielsweise für die Kinder in den Wölfen und verhelfe ihnen zu eindrücklichen Erlebnissen. Das ist für mich nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern auch eine spannende, abwechslungsreiche Betätigung. In Ausbildungskursen konnte ich mich auf die entsprechenden Aufgaben vorbereiten und mich in den facettenreichen Bereich der Jugendarbeit vertiefen.

Wir Rover engagieren uns aber nicht nur für jüngere Altersstufen, sondern lassen auch unser persönliches Vergnügen nicht zu kurz kommen. Dabei spielen gemeinsame Projekte eine besonders wichtige Rolle. Zusammen durchsegeln wir die Ägäis, unternehmen eine Trekkingtour in den schottischen Highlands oder erforschen auf dem Rücken eines Kamels die Sahara. Vielleicht hilfst du uns, im Sommer auch ein kleines Open Air auf die Beine zu stellen? Oder wir nehmen den Bau des lange ersehnten Pfadiheims gleich selbst in die Hand!

Gemeinsam repräsentieren wir die Schweiz bei einem internationalen Treffen, besuchen Mitglieder der Pfadibewegung in Rumänien oder engagieren uns für ein Entwicklungsprojekt in Afrika. Als Rover kannst du die internationale Dimension der Pfadi so richtig geniessen und dabei grossartige Freundschaften schliessen, welche ein Leben lang halten.

Als erwachsene Mitglieder der Pfadibewegung nehmen wir unser Leben selbst in die Hand und setzen uns immer wieder persönliche Ziele. Diese wollen wir auch verwirklichen, und deswegen heisst unser Wahlspruch bewusst handeln. Als Rover engagierst du dich für die Gemeinschaft, deine Mitmenschen und deine Umwelt. Deine Pläne setzt du in die Tat um und trägst dafür die volle Verantwortung. So lernst du auch viel über Projektmanagement und entwickelst deine persönlichen Kompetenzen weiter. Stellst du dich gemeinsam mit uns neuen Herausforderungen? Wir werden dich herzlich aufnehmen.

Unsere Aktivitäten

Die aktuellen Termine unserer Aktivitäten findest du in unserem Jahresprogramm.

Impressionen

Alle Action geballten sowie auch die ruhigen Momente der letzten Aktivitäten findest du hier!

Mitglied werden

Schnuppere etwas Pfadiluft an einem Samstagnachmittagsanlass oder melde dich gleich bei uns an - Auf jeden Fall freuen wir uns auf dich!

Noch Fragen?

Hast du noch Fragen bezüglich der Altersgruppen, der Anmeldung oder allgemein zur Pfadi?